Tennisregeln - Das musst du 2020 wissen! - Venuzle
Tennis

Tennisregeln – Das musst du 2020 wissen!

By 20. July 2020 No Comments

Ein Tennisanfänger ist ohne dass er die Regeln am Platz kennt verloren. Deswegen nehmen sich viele Neulinge auch zu Anfang gleich einen Tennislehrer. Dieser erklärt dann vor dem “richtigen Spielen” die allgemeinen Tennisregeln. Das ist sicher keine schlechte Idee, allerdings kann man sich auch einfach vorab online informieren. In diesem Artikel erklären wir euch die allgemeingültigen Tennisregeln. Sich zu informieren, wie der Stand der Dinge bezüglich Corona ist, ist aber auch für erfahrene Tennisspieler wichtig. Deshalb erläutern wir auch die spezifischen Corona-Regeln im Tennis. Außerdem zeigen wir ein paar Plattformen, auf denen man sich über diese Themen informieren kann. Zuletzt zeigen wir, wie man sich in einem Verein anmelden und Stunden buchen kann.

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind die allgemeingültigen Tennisregeln?
  • Gibt es spezielle Tennisregeln in Corona Zeiten?
  • Wo kann ich mich über Tennisregeln und Corona-Änderungen informieren?
  • Wie kann ich mich bei einem Verein anmelden? Wie buche ich Stunden?
  • Fazit: Tennisregeln 2020 – Was muss ich wissen

Was sind die allgemeingültigen Tennisregeln?

Der Österreichischen Tennisverband (ÖTV) fasste 2015 die allgemeinen Tennisregeln in einem übersichtlichen Dokument zusammengefasst. Wer also noch genaueres über Spielfeld, Schläger, Tennisbälle oder spezifische Regeln nachlesen möchte, kann das in diesem Dokument tun. Wir werden darauf nicht gesondert eingehen, sondern nur kurz die wichtigsten Tennisregeln erläutern, die man vor einer Tennisstunde kennen sollte.

Die Spieler 

Im Tennis kann man in drei verschiedenen Kombinationen spielen. Es gibt das Einzel, wobei auf jeder Seite ein Spieler spielt. Dann gibt es das Doppel und als dritte Variante das Mixed, wobei auf jeder Seite des vom Netz geteilten Tennisplatzes zwei Spieler spielen.

Das Ziel 

Natürlich ist das ultimative Ziel im Tennis wie bei jedem anderen Spiel, das Gewinnen. Ganz klar. Beim Tennis geht man als Sieger hervor, wenn man mehr Sätze als der Gegner gewinnt. Dazu reichen grundsätzlich 2 Sätze aus. Daher spielt man maximal 3 Sätze. Innerhalb eines Satzes wird wie folgt gezählt:

  • Kein Punkt – “0”
  • Erster Punkt – “15”
  • Zweiter Punkt – “30”
  • Dritter Punkt – “40”
  • Vierter Punkt – “Spiel”.

Wenn beide Spieler (oder Doppelpaare) aber drei Punkte gewonnen haben, so heißt dies “Einstand”.  Nach “Einstand“ ist der nächste Spielstand “Vorteil“ für den Spieler, der den nächsten Punkt gewinnt. Gewinnt dieser Spieler auch den nächsten Punkt, gewinnt dieser Spieler das “Spiel“; gewinnt der gegnerische Spieler den nächsten Punkt, ist der Spielstand wieder “Einstand“. Ein Spieler der die unmittelbar auf “Einstand“ folgenden zwei Punkte gewinnt, gewinnt das “Spiel“.

Der Punktegewinn

Wir haben ja schon erläutert, dass man Punkte gewinnen muss, um einen Satz zu gewinnen.Wie macht man aber diese Punkte? Einen Punkt macht man immer dann, wenn der Gegner den Ball nicht im gültigen Spielfeld platzieren kann. Der Ball wird also versucht so im gültigen Spielfeld des Gegners zu platzieren, dass dieser ihn nicht mehr gültig zurückspielen kann. Dafür ist die erste Bodenberührung des Balles maßgeblich. Bei der Bodenberührung gibt es Unterschiede für Einzel sowie Mixed/Doppel.

Der Spielablauf 

Für den Spielablauf gibt es nun genaue Abläufe. Je nachdem wird unterschiedlich gezählt und es gelten unterschiedliche Spielflächen als gültig. Je nach Einzel oder Doppel/Mixed definiert sich der erlaubte Ausführungsraum hinter der Grundlinie (siehe Bildmarkierungen) des Aufschlagenden.

Tennisplatz Spielfläche beim Aufschlag

Bedeutet soviel, dass das Doppelfeld mit zählt (Doppel und Mixed) darf man auch in der gedachten Verlängerung der äußeren Linien aufschlagen. Im Doppel und Mixed kann zu Beginn auch frei festgelegt werden, welcher Spieler mit dem Aufschlag beginnt. Ist das gleiche Team dann wieder mit Aufschlag an der Reihe, muss der andere Spieler aufschlagen. Der Aufschlagende darf erst ab dem Treffpunkt des Balles das Spielfeld betreten. Kann er den Ball nicht im gültigen Aufschlagfeld platzieren, hat er noch einen zweiten Versuch, den so genannten „zweiten Aufschlag“. Schafft dieser es wieder ein zweites Mal nicht in das Aufschlagfeld zu treffen, erhält der Gegner einen Punkt. Das bezeichnet man als Doppelfehler. Berührt der Aufschlag die Netzkante und landet im Anschluss trotzdem im gültigen Aufschlagfeld, wird der Aufschlag wiederholt. Landet der Aufschlag im gültigen Feld wird nun auf das ganze Spielfeld der Punkt ausgespielt. Danach schlägt man spiegelverkehrt von der linken Seite in das diagonal gegenüberliegende andere Aufschlagfeld auf. Das wird so lange wiederholt, bis ein Satz zu Ende ist.

Gibt es spezielle Tennisregeln in Corona Zeiten?

Natürlich ist Tennis auch von der Corona-Pandemie betroffen. Jedoch konnte seit 1. Mai 2o20 unter gewissen Bedingungen auf den österreichischen Tennisplätzen wieder gespielt und trainiert werden. Die Covid-19 Maßnahmen, die laufend aktualisiert werden, müssen aber unbedingt eingehalten werden. Seit 20. Mai kann auch wieder “Tennis zu viert” gespielt werden.

Auch professionelle Tennisspieler dürfen sich wieder freuen. Mittlerweile dürfen auch wieder nationale Turniere ausgetragen werden. Jedoch gilt es, folgende Regeln zu beachten, die für Spieler und Zuschauer gültig sind:

  • Verweilen auf der Anlage mit Sicherheitsabstand (1-Meter-Regel) 
  • Maximal 500 Zuschauer erlaubt (1-Meter-Regel)
  • Doppelspiel: 2-Meter-Abstand darf “ausnahmsweise und kurzzeitig” unterschritten werden; dies gilt für:
    – jede Art von Turnier
    – Staats- und österreichische Meisterschaften
    – Bundesliga
    – Mannschaftsmeisterschaften

Und seit 1. Juli macht der Sport in Österreich einen großen Schritt in Richtung Normalität. Die Tennisspieler müssen also mittlerweile keinen Mindestabstand mehr einhalten. Auch bei den Zuschauerzahlen sind ab September große Schritte angekündigt.

Wo kann ich mich über Tennisregeln und Corona-Änderungen informieren?

Österreichischer Tennisverband (ÖTV)

In Österreich kann man sich am besten über den Österreichischen Tennisverband (ÖTV) informieren. Dieser ist der Dachverband der österreichischen Tennis-Landesverbände und deren Vereine. Hier kann man alles rund um Tennisregeln, Tennis-News und Corona Updates nachlesen.

Tennisnet

Eine weitere Platform in Österreich, wo man allerhand News zum Thema Tennis findet ist tennisnet.com, mit dem Sitz in Wien.

Tennisverbände der Bundesländer 

Wenn man spezifische Informationen innerhalb des eigenen Bundeslandes braucht, kann man hier auch auch die Tennisverbände der einzelne österreichischen Bundesländer gehen:

Wie kann ich mich bei einem Verein anmelden? Wie buche ich Stunden?

Wenn du auf den Geschmack gekommen bist und gerne Tennisspielen möchtest, gibt es eine breite Auswahl an Anbietern in Österreich. Für die Anmeldung als Mitglied, musst du einmal vor Ort zum Verein gehen und dich anmelden. Sobald du das erledigt hast, kannst du alle weiteren Dinge oftmals schon online erledigen. Viele Tennisanbieter in Österreich benutzen ein Online Reservierungssystem, mit dem du eine Tennisstunde online reservieren kannst. Es ist auch schon sehr oft möglich, auch gleich online zu bezahlen. In Graz gibt es den Tennisverein Grazer Parkclub, wo du bereits alle Buchungen vollautomatisch online abwickeln kannst. So ist der Aufwand für dich sehr gering und du kannst dich voll und ganz auf das Tennisspielen konzentrieren.

Fazit: Tennisregeln 2020 – Was muss ich wissen?

Wenn man kein Tennisanfänger ist und die allgemeingültigen Regeln (wie beschrieben im ersten Absatz) bereits verinnerlicht hat, sollte man nur regelmäßig die Corona-Updates lesen, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Die Beschränkungen ändern sich ständig und neue Lockerungen treten in Kraft. Jedoch besteht laut Experten eine Wahrscheinlichkeit für eine zweite Corona-Welle, weshalb auch wieder mit Beschränkungen zu rechnen sein soll. Als erfahrener Tennisspieler (und auch als Anfänger) sollten die Updates also regelmäßig gecheckt werden.

Leave a Reply